Vienna Calling! Den WKR-Ball 2012 crashen!

In nicht einmal einem Monat ist es soweit. In Wien findet am 27.1.2012 – zum letzten Mal in der Hofburg – der WKR-Ball statt.

Am 27. Januar 2012, dem Jahrestag der Auschwitzbefreiung, findet der Ball des Wiener Korporationsrings (WKR) statt.
Dort treffen sich jedoch nicht nur ein paar Burschenschafter in Frack, Schärpe und mit Schmiss. Vielmehr ist das Treffen in der Wiener Hofburg, dem Sitz des österreichischen Bundespräsidenten, ein Stelldichein der alten und neuen Rechten Europas.

Im veranstaltenden WKR sind 21 Studentenverbindungen organisiert, die sich politisch in einem Spektrum zwischen national-freiheitlich und völkisch-deutschnational bewegen. Komplettiert wird das illustre Treffen beim WKR-Ball von Delegationen diverser Rechtspopulisten wie Pro Köln, SVP-Schweizer Volkspartei, Front National (Frankreich) und Vlaams Belang (Belgien).

Gegen den WKR-Ball der deutschnationalen Studentenverbindungen mobilisiert neben dem Wiener No-WKR-Bündnis, der Offensive gegen Rechts und diversen anderen Gruppen auch das …ums ganze-Bündnis.

Wiener Korporations-Ball 2012 – Telefon-Interview mit der Autonomen Antifa Wien: Interview mit der Autonomen Antifa Wien

Gegen reaktionäre Ideologien – ob in der Schweiz, Österreich oder anderswo!

Quelle: Indymedia.org, Vienna Calling! Den WKR-Ball 2012 crashen!